EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Viele Tote bei Fährunglück vor Sulawesi-Insel

Suche nach Überlebenden des Schiffsunglücks am 24. Juli 2023
Suche nach Überlebenden des Schiffsunglücks am 24. Juli 2023 Copyright BASARNAS/AP
Copyright BASARNAS/AP
Von Euronews mit AP, dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Möglicherweise war das Boot mit rund 40 Passagierinnen und Passagieren überfüllt. Die Fähre verkehrte zwischen den Ortschaften Lanto und Lagili.

WERBUNG

Bei einem Fährunglück in Indonesien sind mehr als ein Dutzend Menschen ums Leben gekommen. Bis zu 19 Personen gelten als vermisst. Sechs Passagiere wurden nach Behördenangaben gerettet.

Mehrere Suchmannschaften versuchen vor Ort vor der Insel Sulawesi auch mithilfe von Unterwasserkameras weitere Opfer ausfindig zu machen und zu bergen.

Insgesamt sollen rund 40 Menschen auf dem Schiff gewesen sein, dass zwischen den Ortschaften Lanto und Lagili verkehrte.

Die Ursache für das Unglück ist noch unklar. Behörden zufoolge war das Wetter gut und der Wellengang niedrig. Möglicherweise war die Fähre überfüllt. Medien berichteten, das Holzboot sei nur für 20 Passagiere ausgelegt gewesen. In der Region sind Fähren oft das einzige öffentliche Verkehrsmittel. Wegen eiens Feieratgs waren am Sonntag besonders viele Menschen unterwegs.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Superyacht-Verbot: Keine Schiffe über 75 Meter mehr in Neapel

Warum es in europäischen Gewässern immer wieder zu Schiffsunglücken kommt

120 Menschen auf brennender Fähre - Küstenwache verhindert Tragödie