Spanien: König Felipe VI. beauftragt Oppositionsführer mit Regierungsbildung

Oppositionsführer Feijóo hat von König Felipe VI. den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten
Oppositionsführer Feijóo hat von König Felipe VI. den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten Copyright AFP
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das spanische Parlament muss nun darüber abstimmen, ob Alberto Núñez Feijóo zukünftiger Regierungschef Spaniens wird.

WERBUNG

In Spanien hat König Felipe VI. den konservativen Oppositionsführer Alberto Núñez Feijóo mit der Regierungsbildung beauftragt.

Nun muss das Parlament über den neuen Regierungschef abstimmen. Feijóo bennötigt im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit. Im zweiten Wahlgang reicht ihm eine einfache Mehrheit aus. Fachkundige rechnen Feijóo allerdings nur geringe Chancen aus, zum Nachfolger des sozialistischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez gewählt zu werden.

Seine Volkspartei hatte bei den Wahlen vor einem Monat zwar die meisten Stimmen bekommen, benötigt aber die Unterstützung weiterer Parteien, um regieren zu können.

Sollte Feijóo scheitern, dürfte der Auftrag zur Regierungsbildung an den geschäftsführenden Ministerpräsidenten, den Sozialisten Pedro Sánchez, gehen. Ihm räumen Expert:innen bessere Chancen ein, eine regierungsfähige Mehrheit zu schaffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Parlamentswahl in Spanien: Núñez Feijóo und Sánchez sehen sich beide als Sieger

Nach Wahlsieg der Konservativen: Spanien steht vor schwieriger Regierungsbildung

Ärger im Paradies: Die Einsamkeit britischer Auswanderer in Spanien