EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Rumänien: Schwere Explosionen erschüttern Crevedia

Erhebliche Rauchentwicklung in Folge der Explosionen
Erhebliche Rauchentwicklung in Folge der Explosionen Copyright TVR / EBU
Copyright TVR / EBU
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In der rumänischen Ortschaft Crevedia nordwestlich von Bukarest haben sich auf einer Tankstelle zwei schwere Explosionen ereignet. Ein Mensch kam ums Leben, 57 wurden verletzt.

WERBUNG

In der rumänischen Ortschaft Crevedia nordwestlich von Bukarest haben sich auf einer Tankstelle zwei schwere Explosionen ereignet. Bei der zweiten Detonation waren bereits Feuerwehrleute vor Ort und mit Löscharbeiten beschäftigt. Ein Mensch kam ums Leben, 57 wurden verletzt, darunter 39 Feuerwehrleute.

Hilfe aus dem Ausland

Die rumänischen Behörden haben europäische Hilfe angefordert. Mehrere Verletzte wurden zur umgehenden Behandlung nach Italien geflogen. Auch Österreich wird Opfer des Unglücks aufnehmen, um diese ärztlich zu versorgen. Weitere Länder, darunter Deutschland, boten ihre Hilfe an.

Aufnahmen von euronews Rumänien zeigen die Heftigkeit der zweiten Explosion:

Zwei Tankbehälter und ein Gebäude fingen Feuer. Rund 3000 in der Umgebung lebende Menschen wurden in Notunterkünfte gebracht. Um den Ort der Explosion wurde ein rund 800 Meter breites Sperrgebiet eingerichtet.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Ermittlung wegen Totschlags und schwerer Körperverletzung eingeleitet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rumänien: 4 Tote und 5 Verletzte bei Gasexplosion auf Autobahnbaustelle

Tankstellen-Explosion in Rumänien: Zwei Männer werden angeklagt

Rumänien: Feuerball über Crevedia - Opfer der Explosionen ins Ausland gebracht