EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Fast 200 Tote bei Angriffen über Weihnachten auf Dörfer in Zentralnigeria

Ein ausgebranntes Auto und ein Motorrad nach einem Angriff in Bokkos, Nord-Zentral-Nigeria, 26. Dezember 2023.
Ein ausgebranntes Auto und ein Motorrad nach einem Angriff in Bokkos, Nord-Zentral-Nigeria, 26. Dezember 2023. Copyright AP Photo/Copyright 2000 The AP. All rights reserved
Copyright AP Photo/Copyright 2000 The AP. All rights reserved
Von Christoph Debets mit AFP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Fast 200 Menschen sind bei Angriffen über Weihnachten auf Dörfer in Zentralnigeria getötet worden. Der Bürgermeister eines überfallenen Dorfes spricht von einem "kaltblütigen Massaker".

WERBUNG

In Nigeria ist die Zahl der Todesopfer bei einer Reihe von Angriffen auf Dörfer im Bundesstaat Plateau offiziellen Angaben zufolge auf 198 gestiegen.

Der Bürgermeister von Bokko, Monday Kassah, erklärte bei einem Treffen mit dem nigerianischen Vizepräsidenten Kashim Shittema, dass „148 Dorfbewohner von Bokko kaltblütig niedergemetzelt wurden“.

Es besteht die Befürchtung, dass die Zahl der Todesopfer noch weiter steigen könnte, da einige Menschen weiterhin vermisst werden, 500 Menschen verletzt wurden und Tausende vertrieben wurden.

Bewaffnete Gruppen von muslimischen Nomaden haben vorwiegend christliche Dörfer über die Weihnachtsfeiertage überfallen.

Der Bundesstaat ist ein Brennpunkt der Konflikte zwischen dem muslimischen Norden und dem christlich geprägten Süden Nigerias.

Nordwest- und Zentralnigeria werden seit langem von Banditenmilizen terrorisiert, die von Stützpunkten tief in den Wäldern aus operieren und Dörfer überfallen, um zu plündern und Bewohner zu entführen, um Lösegeld zu erpressen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Koordinierte Attacken" - Massaker an Zivilisten in Unruhestaat

40 Tote bei Bombenangriff mit Drohne in Zentralnigeria, Verursacher noch unbekannt!

Anschlag auf katholische Kirche in Nigeria - rund 50 Tote, viele Kinder