Hamas stimmt offenbar Vorschlag zu Waffenstillstand mit Israel in Gaza zu - laut Katar

Waffenruhe in Gaza in Sicht?
Waffenruhe in Gaza in Sicht? Copyright Ariel Schalit/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Aus Katar verlautet, dass die Hamas positiv auf den Deal für einen Waffenstillstand mit Israel für den Gazastreifen reagiert hat.

WERBUNG

Offenbar hat die Hamas dem Vorschlag für einen Waffenstillstand mit Israel im Krieg in Gaza zugestimmt. Das verlautete aus Katar nachdem Treffen von US-Außenminister Antony Blinken mit dem Premierminister von Katar.

Der katarische Regierungschef Mohammed bin Abdulrahman Al Thani - der gleichzeitig auch Außenminister ist - teilte mit, er habe von der Hamas eine "positive Antwort" auf die Vereinbarung über die israelischen Geiseln im Gazastreifen erhalten.

Blinken trifft Al-Thani vor Israel-Reise

Scheich Mohammed bin Abdulrahman Al-Thani nannte keine Einzelheiten zur Antwort der Hamas. Blinken bestätigte, dass die Beamten die Antwort der Hamas erhalten haben und sagte, er werde die israelische Regierung bei seinem Besuch am Mittwoch informieren.

Blinken und Al Tani in Doha in Katar
Blinken und Al Tani in Doha in KatarMark Schiefelbein/Copyright 2024 The AP. All rights reserved

Die Gespräche über eine Waffenruhe fanden zuletzt im Format der sogenannten "Paris Initiative" in der französischen Hauptstadt statt, aber der Golfstaat Katar ist als Vermittler bei den Verhandlungen dabei.

Im Gespräch war, dass die Hamas alle aus Israel verschleppten Geiseln freilassen solle und dass Israel im Gegenzug eine längerfristige Waffenruhe einhalten werde. Hamas-Kämpfer hatten beim Überfall auf Israel am 7. Oktober etwa 250 Menschen als Geiseln genommen. Es wird angenommen, dass sich etwa 100 Personen noch lebend in der Gewalt der Hamas befinden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Vorschlag der Hamas: Feuerpause von 135 Tagen

Krieg in Gaza: Der Hunger treibt die Menschen an ihre Grenzen

Ausschreitungen bei Friedensdemonstration in Tel Aviv