EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Krieg in Gaza: Israels Armee hat Leichen von drei Geiseln - darunter Shani Louk - geborgen

Israels Armee hat die Leichen von drei Geiseln geborgen - darunter die der Deutsch-Israelin Shani Louk
Israels Armee hat die Leichen von drei Geiseln geborgen - darunter die der Deutsch-Israelin Shani Louk Copyright AP/AP
Copyright AP/AP
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Israels Armeesprecher erklärte nach der Bergung der Leiche der Deutschen Shani Louk, man werde alles tun, um alle Geiseln nach Hause zu bringen.

WERBUNG

Unter den Leichen von drei Geiseln der Hamas, die Israels Armee an diesem Freitag im Gazastreifen geborgen hat, ist auch Shani Louk. Die 22-jährige Deutsch-Israelin war am 7. Oktober vom Supernova Rave Festival verschleppt worden. Der Vater von Shani Louk sagte, es sei ein Geschenk, dass sie die Tochter jetzt friedlich beisetzen könnten.

Auch die 28-jährige Amit Buskila und und der 53-jährige Itzhak Gelerenter hatten vergeblich versucht vor der Geiselnahme durch Hamas-Kämpfer zu fliehen.

Ihre Leichen wurden mithilfe von Geheimdienst-Informationen gefunden.

Shani Louk war schon im Oktober 2023 für tot erklärt worden.

"Alle Geiseln nach Hause bringen"

Der israelische Armeesprecher Daniel Hagari sagte zum Schicksal der verbleibenden etwa 100 von der Hamas verschleppten Geiseln: "Wir werden jeden Stein umdrehen und alles in unserer Macht Stehende tun, um sie alle nach Hause zu bringen."

Die israelische Armee setzt ihre Angriffe in Jabaliya im Zentrum des Gazastreifens fort.

Provisorischer Pier der US-Armee funktioniert jetzt

Und an diesem Freitag haben die ersten Hilfslieferungen über den provisorischen Pier der US-Armee Gaza erreicht, wie das US-Zentralkommando mitteilte.

Allerdings können auf dem Seeweg nicht genug Lebensmittel für die mehr als zwei Millionen Hunger leidenden Menschen im von Israel abgeriegelten Küstengebiet transportiert werden.

Vor einer Woche hatten israelische Truppen die Kontrolle über den Grenzübergang Rafah übernommen. Seitdem kommen über diesen keine Hilfsgüter mehr aus Ägypten in den Gazastreifen.

Die LKW an anderen Grenzübergängen aus Israel werden nicht nur von der Armee streng kontrolliert, sondern auch von extremistischen Israelis angegriffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

HRW: Israel hat mindestens 8 Hilfskonvois in Gaza angegriffen

Humanitäre Krise in Gaza verschärft sich trotz "taktischer Kampfpausen"

Neuwahlen jetzt! Erneut Massenproteste gegen die Regierung Netanjahu in Jerusalem