Made in China: Airbus baut in Tianjin

Made in China: Airbus baut in Tianjin
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das Luftfahrtunternehmen Airbus richtet in China ein erstes Endfertigungswerk außerhalb Europas ein. In Tianjin, einer Hafenstadt südöstlich von

WERBUNG

Das Luftfahrtunternehmen Airbus richtet in China ein erstes Endfertigungswerk außerhalb Europas ein. In Tianjin, einer Hafenstadt südöstlich von Peking, sollen ab Ende 2017 Maschinen des Typs A330 ausgeliefert werden.

Airbus-Geschäftsführer Fabrice Bregier formulierte die Erwartungen des Unternehmens nach dem Spatenstich wie folgt:

“Die Wirtschaftsleistung lässt nach. Das ist nicht nur bei uns, sondern weltweit der Fall. Wir sind der Meinung, dass zehn Prozent Wachstum pro Jahr auf einem solch wichtigen Absatzmarkt wie dem zweitgrößten der Welt schon eine sehr vorsichtige Prognose ist.”

Airbus geht davon aus, dass in China in den nächsten 20 Jahren 5.400 neue Flugzeuge benötigt werden.

Airbus’ China #A330 Widebody Completion & Delivery Centre construction starts https://t.co/1W7JiEULTJpic.twitter.com/whqDjbEdSl

— Airbus (@Airbus) March 2, 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Apple muss 1,8 Milliarden Euro EU-Kartellstrafe wegen Musikstreaming zahlen

Französisches Familienauto gewinnt die Auszeichnung "Auto des Jahres 2024".

Was hat im letzten Jahrzehnt mehr eingebracht: Bitcoin oder ein Haus in London?