EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Sanofi und Google sondieren Diabetes-Markt

Sanofi und Google sondieren Diabetes-Markt
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der französische Pharma-Riese Sanofi verbündet sich mit Google im milliardenschweren Markt der Diabetes-Behandlung.

WERBUNG

Der französische Pharma-Riese Sanofi verbündet sich mit Google im milliardenschweren Markt der Diabetes-Behandlung.

Google Verily and Sanofi spin out #diabetes venture Onduo https://t.co/c95QmrI6Dv#DigitalHealth#WearableTech#IoTpic.twitter.com/Ts2Nb82nXZ

— Paul Sonnier (@Paul_Sonnier) 12. September 2016

Die beiden wollen rund 445 Millionen Euro in ein Gemeinschaftsunternehmen investieren, so die Google-Biowissenschaftsfirma Verily Life Science und Sanofi. Die Unternehmen halten an dem Joint Venture mit dem Namen Onduo je die Hälfte. Onduo soll Lösungen für Diabetes-Patienten entwickeln, die Software und Medizin verbinden sollen. Denkbar sind nach Angaben von Sanofi etwa Geräte, die nach der Messung von Blutzuckerwerten automatisch die passende Menge Insulin verabreichen.

Das Gemeinschaftsunternehmen konzentriert sich zunächst auf Patienten mit Diabetes Typ 2, der früher auch als Altersdiabetes bezeichnet wurde.

Für die Pharmabranche ist es ein Milliardenmarkt: Die Weltgesundheitsorganisation WHO geht global von mehr als 420 Millionen Diabetikern aus.

Sanofi ist einer der weltgrößten Anbieter von Diabetes-Medikamenten, kämpft in dem Geschäft aber wegen des Patentverlusts seines Kassenschlagers Lantus.

Erst kürzlich hatte sich Google mit einem anderen Pharmakonzern zusammengetan. Mit dem größten britischen Arzneimittel-Hersteller GlaxoSmithKline gründet der US-Internetkonzern ein Gemeinschaftsunternehmen im medizinischen Bereich der Bioelektronik, in das 638 Millionen Euro fließen sollen.

su mit Reuters

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tauwetter zwischen EU und UK: Was bedeutet das für den Finanzmarkt?

Wahlschock in Frankreich: Euro rutscht nach Sieg der Linken ab

Temu, Shein, AliExpress: EU will Billigimporte aus China mit Zöllen belegen