Die Versprechen von 5G

Die Versprechen von 5G
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die neue Netzwerkgeneration soll noch mehr können, noch schneller sein und für noch mehr Vernetzung sorgen. Ist das gut oder schlecht?

WERBUNG

Es ist das Dauerthema und der eigentliche Star auf der weltgrößten Messe für mobile Kommunikation in Barcelona: 5G. Für die Dienstleister und Anbieter gleicht das Netz der Zukunft einer Verheißung. Noch mehr Möglichkeiten und noch mehr Vernetzung soll es damit geben – ob man will oder nicht.

Virtual reality, 5G and high-tech gadgets dazzle at Barcelona trade show – https://t.co/eScLeB8RPd#TCNN#Techpic.twitter.com/whHXNs1S73

— TechCheckNews (@TechCheckNN) 1 de març de 2017

“Bei 5G geht es nicht nur um Geschwindigkeit, sondern es schafft eine Verbindung zu zahlreichen Industriezweigen, Geräten und Dienstleistungen. Damit werden nicht nur Menschen mit Menschen verbunden, sondern auch mit der Welt um uns herum: Mit Fahrzeugen, mit dem Gesundheitssystem, mit Dronen. All das wird durch 5G verbunden”, erläutert Matt Branda vom Unternehmen Qualcomm.

Der Alltag soll vollständig vernetzt werden – den heimischen Kühlschrank aus der Ferne steuern oder das Autofahren sicher machen. All das sind 5G-Versprechungen.

euronews-Reporterin Cristina Giner veranschaulicht anhand eines Beispiels, was 5G bedeuten kann: “Dieser Roboter zeigt, wie man dank des 5G-Netzes Daten übertragen kann.” Und wie von Zauberhand bewegt sich dann der Arm des Automaten…

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Corona-Verschwörungstheorien: Briten zünden 5G-Masten an

Barcelona: Eldorado der Informationstechnologie

Der Krieg zwischen Israel und Hamas fordert seinen Tribut von der israelischen Wirtschaft