Großbritannien: Produktion auf Siebenjahreshoch

Großbritannien: Produktion auf Siebenjahreshoch
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die britischen Unternehmen haben von November bis Januar 2,1 Prozent mehr produziert als in den drei Monaten zuvor.

WERBUNG

Die britischen Unternehmen haben von November bis Januar 2,1 Prozent mehr produziert als in den drei Monaten zuvor. Das war der kräftigste Anstieg seit fast sieben Jahren. Im Monatsvergleich fuhr die Produktion im Januar allerdings um 0,4 zurück. Das teilte das Statistikamt ONS mit.

0.4% fall in total production in Jan, but it grew 1.9% 3-month on 3-month https://t.co/gjI71578Er

— ONS (@ONS) 10. März 2017

Der Kursverlust des Pfunds nach dem Brexit-Votum spielt derweil vor allem britischen Exporteuren in die Karten. Von November bis Januar wurden 8,7 Prozent mehr Waren ins Ausland verkauft als in den Monaten zuvor, es ist der stärkste Anstieg seit mehr als zehn Jahren. Importe hingegen werden wegen des schwachen Pfunds teurer.

Besonders der starke Konsum half, die Schockwellen des Brexit-Votums im Land abzumildern. Allerdings scheint die Konsumfreude allmählich nachzulassen. Unter anderem, weil die Inflation wegen der Pfundschwäche inzwischen steigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Inflation in Europa: Welche Länder haben die höchsten Inflationsraten?

Wo zahlt die Mittelschicht in Europa die niedrigsten Steuern?

Abwärtstrend hält an: Inflation im Euroraum geht weiter zurück