EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Mega-Fusion: AT&T darf TimeWarner übernehmen

Mega-Fusion: AT&T darf TimeWarner übernehmen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die US-Regierung ist vor mit ihrer Klage gegen die Fusion gescheitert. Sie fürchtet, der zweitgrößte Mobilfunk-Anbieter der Vereinigten Staaten und nach eigenen Angaben größte Pay-TV-Betreiber der Welt könnte seine Konkurrenz aus dem Markt drängen.

WERBUNG

AT&T darf Time Warner für 86 Milliarden US Dollar plus übernahme von Schulden übernehmen. 

Die US-Regierung ist vor einem Gericht in Washington DC. mit ihrer Klage gegen die Fusion gescheitert. Sie fürchtet, der zweitgrößte Mobilfunk-Anbieter der Vereinigten Staaten und nach eigenen Angaben größte Pay-TV-Betreiber der Welt könnte seine Konkurrenz aus dem Markt drängen. 

AT&T bezeichnete die Fusion als notwendig: immer mehr Kunden schauten Videos auf Smartphones und Tablet-Computern und verbrächten weniger Zeit  mit linearem Fernsehen. 

Das Urteil hat Signalwirkung, auch andere US. Konzerne stehen in den Fusionsstartlöchern, darunter die Netzbetreiber T-Mobile und Sprint, oder Comcast, das Teile von 21st Century Fox kaufen möchte. 

Comcast ist über NBC indirekt an euronews beteiligt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dogan-Mediengruppe soll an Pro-Erdogan-Konzern gehen

Thyssenkrupp und Tata fusionieren europäische Stahlbranche

Bayer-Monsanto: eine umstrittene Fusionierung