EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Armeniens Premier: Wollen wirtschaftlich attraktiver werden

Armeniens Premier: Wollen wirtschaftlich attraktiver werden
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach der politischen Revolution will die armenische Regierung nun eine "wirtschaftliche Revolution" im eigenen Land erreichen.

WERBUNG

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat Euronews mit dem armenischen Premierminister Nikol Paschinjan gesprochen.

Dieser sagte, die politische Revolution in Armenien müsse in eine wirtschaftliche Revolution verwandelt werden. Und zwar: "Mithilfe von regulatorischen Vereinfachungen werden wir jegliche Geschäftstätigkeit in Armenien erleichtern und zudem eine Steuerreform durchführen. Wir werden die Einkommens und Gewinnsteuer senken, um Armenien für Unternehmen und Investitionen attraktiver zu machen", so Paschinjan.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Südkaukasus: Erneut Tote im Konflikt um Berg-Karabach

Nationaler Gedenktag für den Völkermord an Armeniern

Tony Blair setzt auf zweites Referendum