EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Brexit: Nichts wie weg!

Brexit: Nichts wie weg!
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die britische Wirtschaftsvereinigung IoD hat Unternehmen befragt: Wie viele wollen aufgrund des EU-Austritts umziehen?

WERBUNG

Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union hat in allererster Linie Banken und Versicherungen veranlasst, der Insel - zumindest teilweise - den Rücken zu kehren. Das geht aus einer Umfrage der britischen Wirtschaftsvereinigung IoD hervor.

Die meisten Konzerne, die Geschäftsbereiche verlagert haben oder dies vorhaben, gaben ein anderes europäisches Land als Ziel an. 16 Prozent der britischen Firmen insgesamt planen einen Umzug - beziehungsweise Teilumzug - oder haben diesen bereits abgeschlossen. Weitere 13 Prozent erwägen einen solchen Schritt. Die überwiegende Mehrheit der befragten Unternehmen - nämlich 62 Prozent – beabsichtigt nicht, sich aufgrund des EU-Austritts örtlich zu verändern.

Die Vorsitzende des britischen Industrieverbandes, sagte, Firmenbosse seien zusehend besorgt, da nach wie vor keine Gewissheit herrsche, wie der Austritt vollzogen werde. Ihrer Einschätzung nach nehmen die Vorbereitungen britischer Unternehmen auf eine Scheidung von London und Brüssel ohne Einigung an Fahrt auf.

Mehr Infos zum Brexit gibt es in unserem Ticker.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Brexit: Autobauer Honda will offenbar sein Werk in Großbritannien schließen

Nissan und die Queen - Krisenstimmung im Vereinigten Königreich

Nissan will Geländewagen nicht in England bauen