EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Malen kann er auch! Ausstellung zeigt Kunst von Bob Dylan

Malen kann er auch! Ausstellung zeigt Kunst von Bob Dylan
Copyright 
Von Anja Bencze
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der diesjährige überraschende Literaturnobelpreis-Gewinner Bob Dylan ist nicht nur Autor poetischer Songtexte, sondern auch Maler.

WERBUNG

Der diesjährige überraschende Literaturnobelpreis-Gewinner Bob Dylan ist nicht nur Autor poetischer Songtexte, sondern auch Maler. Eine Londoner Galerie zeigt Gemälde und Aquarelle unter dem Titel The Beaten Path (wörtlich: ausgetretene Pfade), Dylans ganz persönliche Eindrücke aus der amerikanischen Provinz. Verschlafene Städte, einsame Brücken, Straßenkreuzungen und Motels.

Halcyon Gallery is soon to present: 'The Beaten Path' by artist and musician #bobdylan ~ More details #ComingSoon! pic.twitter.com/XVrYsnKQS7

— Halcyon Gallery (@HalcyonGallery) 26 octobre 2016

Paid the bobdylan</a> art exhibition a visit today and it&#39;s insane! Amazing work, thank you <a href="https://twitter.com/HalcyonGallery">halcyongallery. Go check it out folks! X pic.twitter.com/LzWQhAmn8f

— Seafret (@SeafretOfficial) 5 novembre 2016

Bob Dylan ' s The Beaten Path at the Halcyon Gallery is well worth a visit if you get a chance. peterwalt7</a> <a href="https://twitter.com/tomemurtha">tomemurthacolinwiles</a> <a href="https://t.co/2lMTKUtY0C">pic.twitter.com/2lMTKUtY0C</a></p>&mdash; Derek Streek (StreekDerek) 5 novembre 2016

Paul Green, Halcyon Gallery: “Er wurde in einer amerikanischen Kleinstadt geboren und machte in New York Karriere. Dennoch gab er viele Jahre lang hunderte Konzerte pro Jahr, kreuzte quer durch Amerika und spielte immer wieder ganz bewusst in kleinen Städten. Diese Bilder hier zeigen auf gewisse Weise seine ausgetretenen Pfade. Sie zeigen seine Liebe zu Amerika und allem, was Amerikanisch ist. Es ist seine Sicht auf Amerika, und es beginnt mit den 50er und 60er Jahren, Jack Kerouac, mit der Straße. Sie hat eine große Bedeutung für alle Amerikaner.”

Ein Panoramabild von Amerika – ein bisschen wie Bob Dylans Song “Tangled Up In Blue”, in dem er eine Reise durch Amerika virtuos mit der Suche nach sich selbst verknüpfte.

Die Ausstellung in der Halcyon Gallery geht bis zum 11. Dezember. Einen Tag vorher, am 10. Dezember, wird Dylan seinen Literaturnobelpreis, der ihn zunächst ein paar Tage sprachlos machte, in Stockholm entgegennehmen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Als 12-Jährige missbraucht: Frau erhebt Klage gegen Bob Dylan

Für mehr als 300 Millionen Dollar? Bob Dylan verkauft Songrechte an Universal

Art Paris 2024: Junge Talente im Rampenlicht der vielfältigen französischen Kunstszene