EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Jazz: Festival in Vienne erinnert sich an Miles Davis

Jazz: Festival in Vienne erinnert sich an Miles Davis
Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Frédéric Ponsard
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Vor 30 Jahren spielte der legendäre Trompeter und Komponist auf dem Festival in Südfrankreich sein letztes Konzert. Jetzt gibt es Bilder davon.

WERBUNG

In Vienne in Südfrankreich findet derzeit eines der wichtigsten europäischen Jazz-Festivals statt - es existiert seit 40 Jahren. Der berühmte Jazztrompeter Miles Davis gehörte in den ersten Jahren zu den Stammgästen. Vor genau drei Jahrzehnten hat er sein letztes Konzert in Vienne gespielt, nur wenige Monate vor seinem Tod im September 1991. Dank des Produzenten und Regisseurs Patrick Savey gibt es Aufzeichnungen von diesem Aufritt. 

Festival-Gründer Jean-Paul Boutellier erinnert sich: "Das Interessante ist, dass dies die letzte Aufnahme mit seinem eigenen Orchester ist. Er hat vor seinem Tod noch andere Konzerte gespielt, in Montreux und Paris, aber mit anderen Musikern und vor allem hat er hier Stücke gespielt, die von Prince komponiert wurden. Es war geplant, ein Album daraus zu machen, aber leider hatte er nicht mehr die Zeit, ins Studio zu gehen, deswegen ist diese Aufzeichnung so besonders. Dass wir sie mit überarbeitetem Sound herausgeben können, ist schon ziemlich außergewöhnlich."

Aufnahmen von Patrick Savey

Im Garten des Amphitheaters, wo die Konzerte in Vienne stattfinden, lauscht man den alten Meistern - und freut sich auf die neuen. Festival-Leiter Benjamin Tanguy: "Mit der diesjährigen Edition respektieren wir die Grundlagen der Geschichte des Festivals, mit den großen Namen, die die Geschichte des Festivals und des Jazz geprägt haben und der neuen Generation, die wir nach vorne bringen wollen und mit Mischformen und speziellen Schöpfungen, womit ich natürlich das Tribut an Michel Petrucciani meine."

Tribut an französischen Jazzpianisten Michel Petrucciani

Zu Ehren des französischen Jazzpianisten traten aktuelle Größen des Jazz in Vienne auf. "Es ist sehr schön, dass viele sehr gute Musiker Michels Stücke spielen", freut sich Petruccianis Vater Michel Petrucciani. "Er mochte Vienne sehr, wegen der schönen Bühne, mit dem Berg, der den Ton zurückwirft, das ist toll."

Das Jazz-Festival in Vienne läuft noch bis zum 10. Juli und noch bis zum 17. Juli versammeln sich Jazz-Fans im schweizerischen Montreux.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Klassik, Latin, Fusion: Jazz-Legende Chick Corea (†79) konnte alles

Afro-Jazz-Legende (86) Manu Dibango an Covid-19 gestorben

"Giuseppe Millaci & Vogue Trio" zu Gast beim Jazz Festival in Baku