EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

10 Jahre Haft für Rapper Tory Lanez wegen schwerer Körperverletzung an Megan Thee Stallion

Rapper Tory Lanez wurde zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt
Rapper Tory Lanez wurde zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt Copyright Scott Roth / Invision / AP
Copyright Scott Roth / Invision / AP
Von Euronews mit AP
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Der Rapper Tory Lanez ist von einem Gericht in Los Angeles zu 10 Jahren Gefängnis wegen seines Angriffs auf Megan Thee Stallion verurteilt worden.

WERBUNG

Ein Richter hat den Rapper Tory Lanez zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er den Hip-Hop-Superstar Megan Thee Stallion in die Füße geschossen und schwer verletzt hat. Damit ist eine dreijährige juristische und kulturelle Saga zu Ende gegangen, die zwei Karrieren ins Wanken gebracht hat.

Richter David Herriford vom Los Angeles Superior Court verhängte das Urteil gegen den 31-jährigen Lanez, der im Dezember dreier Straftaten für schuldig befunden worden war: Angriff mit einer halbautomatischen Feuerwaffe, Besitz einer geladenen, nicht registrierten Feuerwaffe in einem Fahrzeug und grob fahrlässige Entladung einer Feuerwaffe.

Vom Vorfall in den Hollywood Hills im Juli 2020 bis zur zweitägigen Marathon-Anhörung zur Urteilsverkündung hat der Fall einen Feuersturm in der Hip-Hop-Gemeinde ausgelöst. Er hat Themen aufgewühlt wie den Widerwillen schwarzer Opfer, mit der Polizei zu sprechen, die Geschlechterpolitik im Hip-Hop, Online-Toxizität, den Schutz schwarzer Frauen und die Auswirkungen von Misogynoir, einer besonderen Form von Frauenfeindlichkeit, die schwarze Frauen erleben.

Richter Herriford sagte, es sei "schwierig, das Bild, das Lanez' Freunde und Familie während der Anhörung von einem freundlichen, wohltätigen Menschen und guten Vater eines 6-jährigen Sohnes zeichneten, mit der Person in Einklang zu bringen, die die Waffe auf Megan abgefeuert hat".

"Manchmal tun gute Menschen schlechte Dinge", sagte Herriford. "Handlungen haben Konsequenzen, und in diesem Fall gibt es keine Gewinner."

Megan, 28, sagte während des Prozesses aus, dass Lanez, dessen richtiger Name Daystar Peterson ist, die Waffe auf ihren Fußrücken abfeuerte und ihr zurief, sie solle tanzen, als sie von einem Geländewagen wegging, in dem sie gefahren waren, nachdem sie eine Poolparty im Haus von Kylie Jenner verlassen hatten. Sie musste operiert werden, um die Kugelsplitter zu entfernen. 

"Seitdem ich von dem Angeklagten brutal angeschossen wurde, habe ich keinen einzigen Tag der Ruhe erlebt", sagte Megan in einer Erklärung, die am Montag von einem Staatsanwalt vor Gericht verlesen wurde. "Langsam aber sicher heile ich und komme zurück, aber ich werde nie wieder dieselbe sein."

Lanez bat Herriford um Gnade, kurz bevor der Richter sein Urteil verkündete, und forderte entweder eine Strafe auf Bewährung oder eine minimale Gefängnisstrafe.

"Wenn ich die Zeit zurückdrehen und die Ereignisse dieser Nacht ändern könnte, würde ich es tun", fuhr Lanez fort. "Das Opfer war meine Freundin. Das Opfer ist jemand, um den ich mich bis heute sorge."

Er fügte hinzu: "Alles, was ich in dieser Nacht falsch gemacht habe, dafür übernehme ich die volle Verantwortung."

Lanez schien fassungslos, als das Urteil verlesen wurde, zeigte aber keine hörbare Reaktion. 

Dem Rapper wurden etwa 10 Monate für die Zeit angerechnet, die er seit seines Schuldspruchs im Dezember bereits im Gefängnis verbracht hat.

"Wir sind extrem enttäuscht", sagte Lanez' Hauptanwalt Jose Baez außerhalb des Gerichtsgebäudes. "Ich habe Fälle von Fahrerflucht und andere Fälle gesehen, in denen es Tote gab, und der Angeklagte hat trotzdem weniger als 10 Jahre bekommen".

Baez bezeichnete das Urteil als "wirklich nur ein weiteres Beispiel dafür, dass jemand für seinen Prominentenstatus bestraft wird und jemand dazu benutzt wird, ein Beispiel zu geben. Und er ist kein Beispiel. Er ist ein menschliches Wesen."

Lanez' Anwälte planen, gegen das Urteil Berufung einzulegen und zu versuchen, ihn auf Kaution freizubekommen.

Megan, die mit bürgerlichem Namen Megan Pete heißt, wurde von den Staatsanwälten wiederholt für ihren Mut gelobt, während des Prozesses auszusagen und die gegen sie gerichteten Online-Hasskampagnen zu ertragen.

"Ich hoffe, dass Miss Petes Mut denjenigen Hoffnung gibt, die sich hilflos fühlen", sagte der Bezirksstaatsanwalt von Los Angeles, George Gascón, auf einer Pressekonferenz nach der Urteilsverkündung über Megan.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Dutzende Verletzte bei Konzert des US-Rappers Travis Scott in Rom

"The Band"-Gitarrist Robbie Robertson ist tot: Abschied von einer Musiklegende

US-Rapper Coolio in Los Angeles gestorben