EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

2.000 Jahre altes "Grab des Zerberus" mit beeindruckenden Fresken in Italien entdeckt

In der Gemeinde Giugliano in Kampanien wurde ein außergewöhnliches, perfekt erhaltenes Kammergrab auf einem Acker entdeckt.
In der Gemeinde Giugliano in Kampanien wurde ein außergewöhnliches, perfekt erhaltenes Kammergrab auf einem Acker entdeckt. Copyright Credit: EBU
Copyright Credit: EBU
Von Theo FarrantEBU
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Dieser Artikel wurde im Original veröffentlicht auf Englisch

Vorläufige Schätzungen deuten darauf hin, dass das Grab aus der Zeit der Republik und der römischen Kaiserzeit stammt und etwa 2.000 Jahre alt ist.

WERBUNG

In der Gemeinde Giugliano in Kampanien, in der Nähe von Neapel, wurde vor kurzem im Rahmen einer archäologischen Untersuchung, die im Vorfeld der Erneuerung des städtischen Wasserversorgungssystems durchgeführt wurde, ein bemerkenswert gut erhaltenes Kammergrab auf einem Acker entdeckt.

Ersten Untersuchungen zufolge ist das Grab etwa 2.000 Jahre alt.

Der Eingang des Grabes war mit einer Tuffsteinplatte versiegelt, und beim Betreten der Kammer kamen beeindruckende Fresken zum Vorschein, die die Wände schmücken.

A recently-discovered frescoe depicting the Ancient greek creature Cerberus
A recently-discovered frescoe depicting the Ancient greek creature CerberusCredit: EBU / Canva Images
An exterior shot of the recently-discovered chamber tomb near Naples
An exterior shot of the recently-discovered chamber tomb near NaplesCredit: EBU

Unter diesen Fresken befindet sich eine bemerkenswerte Darstellung des dreiköpfigen Hundes Zerberus, was dem Grab den treffenden Namen "Grab des Zerberus" eingebracht hat.

Zerberus, auch bekannt als "Hund des Hades", bewachte bekanntlich die Tore der Unterwelt, um die Seelen der Verstorbenen an der Flucht zu hindern.

Die dargestellte Szene stellt den Höhepunkt der zwölf Arbeiten des Herakles dar, bei denen er den Zerberus erfolgreich besiegt hat.

Das Grab enthält auch Darstellungen mythologischer Szenen mit Ichthyokentauren, Wesen mit menschlichem Oberkörper, den Vorderbeinen und unteren Vorderhälften von Pferden und fischartigen Schwänzen.

Die Archäologin Valentina Russo, die bei der Entdeckung dabei war, erklärt: "Die Aufregung war enorm ... die Schreie, die Umarmungen, wir, die Arbeiter, so etwas zu finden, passiert nicht jeden Tag."

Die vollständige Ausgrabung des Kammergrabs ist derzeit im Gange, und die Archäologen wollen auch die weitere Nekropole um das Grab herum erforschen.

Cutter • Theo Farrant

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Rendez-vous, Kunst und Kultur in Europa: Film, Fotografie und Archäologie

London, Berlin und Colmar; Film, Archäologie und zeitgenösssisches: Kunst in Europa

Was ist ein Sieg für die Ukraine?" - Regisseur Kirill Serebrennikov über den Krieg