Deutsche Regierung verabschiedet Konzept zur Zivilverteidigung

Deutsche Regierung verabschiedet Konzept zur Zivilverteidigung
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Mit einem neuen Plan zur Zivilverteidigung reagiert die Regierung in Berlin auf die veränderte sicherheitspolitische Lage.

WERBUNG

Mit einem neuen Plan zur Zivilverteidigung reagiert die Regierung in Berlin auf die veränderte sicherheitspolitische Lage.

Innenminister Thomas de Maizière stellte das Konzept in Berlin vor: “Die wachsende Verwundbarkeit unserer modernen Infrastruktur und die Abhängigkeit moderner Gesellschaft von überregionalen, zur Verfügung gestellten Ressourcen – also Strom, Wasser, IT-Versorgung, Ernährung – erfordert oder zeigt, dass es vielfältige Angriffspunkte solcher moderner Gesellschaften gibt und erfordert eine vielfältige Vorbereitung.”

Unter anderem geht es darum, den zivilen Katastrophenschutz mit Vorbereitungen für einen möglichen Terrorangriff oder eine mögliche Cyberattacke zu verbinden.

In den sozialen Medien hagelte es Spott: Empfehlungen, Vorräte an Nahrungsmitteln und Trinkwasser anzulegen, wurden als Hamsterkäufe verlacht.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nicolas Schmit Spitzenkandidat der Sozialdemokraten (SPE) für Europawahl

Was macht die Europäische Kommission?

Was macht der Europäische Rat?