EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Juncker: Der Katalonienkonflikt ist kein Menschenrechtsproblem

Juncker: Der Katalonienkonflikt ist kein Menschenrechtsproblem
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

EU-Kommissionspräsident Juncker: Die Spanier müssen den Katalonienkonflikt selbst lösen. Die größte Gefahr für Europa ist der Nationalismus

WERBUNG

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat erneut eine Einmischung Brüssels in den Katalonienkonflikt abgelehnt. In einem Interview mit dem portugiesischen Fernsehen sagte er am Donnerstag, es handele sich um internes Problem zwischen Barcelona und Madrid, das die Spanier selbst lösen müssten.
“Wir haben es in Katalonien nicht mit einem Menschenrechtsproblem zu tun, denn die Katalanen, die ich liebe und deren Kultur ich hoch achte, werden von Spanien nicht unterdrückt.”
Als gegenwärtig größte Gefahr für Europa bezeichnete Juncker jedoch den Nationalismus, wenn auch ohne dabei spezifische Mitgliedsländer zu benennen. “Wir müssen dringend alles tun, damit Europa Macht erhält, denn der Nationalismus ist ein Gift, das die Europäer daran hindert, zusammenzuarbeiten und eine wichtige Rolle auf der Weltbühne zu spielen.”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Migrationskrise: Acht EU-Staaten für Rückführungen nach Syrien

Juventus feuert Trainer Allegri nach Zoff mit Schiedsrichter

Lage der Union: Sonnenschein in Ankara, Dunkelheit in Tiflis