EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Juncker: "Das muss geändert werden"

Juncker: "Das muss geändert werden"
Copyright 
Von Efi Koutsokosta
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Juncker: "Das muss geändert werden". EU-Kommissionspräsident äußert auf Euronews vorsichtige Kritik an von der Leyen

WERBUNG

Wenige Wochen vor seinem Ausscheiden als EU-Kommissionspräsident zieht Jean-Claude Juncker im Gespräch mit Euronews eine Bilanz seiner Amtszeit.

Und er zögert auch nicht mit Kritik an seiner Nachfolgerin, wenn es etwa um die Namen einiger neuer Ressorts geht. Was hält er also vom "Schutz unserer europäischen Lebensweise"?

Juncker: "Die europäische Lebensweise ist es, unsere besten Talente und Energien zu bündeln und Respekt vor dem anderen zu haben. Und zwar unabhängig von der Hautfarbe und dem Ursprungsland.

Ich kenne den künftigen Kommissar Margaritis Schinas und weiß, dass der Titel seinen Werten nicht entspricht. Ich denke, der Titel sollte geändert werden."

Zum Thema Brexit äußert sich Juncker illusionslos.

"Die Briten waren von Anfang an nur Teilzeit-Europäer. Wir brauchen aber Vollzeit-Europäer.

Brexit hat viel zu tun mit der Tatsache, dass über die Jahre nicht eine einzige Londoner Regierung der Bevölkerung den Platz Großbritanniens in der Europäischen Union erklärt und die EU verteidigt hat.

Und wenn man der Bevölkerung Jahrzehnte lang ein falsches Bild macht, muss man sich über den Ausgang des Referendums nicht wundern."

Journalist • Stefan Grobe

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

State of the Union: von der Leyen, Juncker, Bücherherbst, Brexit

Juncker: "Trump liebt mich"

Gesetz zur Wiederherstellung der Natur erhält grünes Licht - Österreich lenkt ein