Täuschend echt: Die Pro-Russischen-Doppelgänger von Taylor Swift und Cristiano Ronaldo

Eine Pro-Moskau-Desinformationskampagne hat dem US-Star Taylor falsche Aussagen in den Mund gelegt.
Eine Pro-Moskau-Desinformationskampagne hat dem US-Star Taylor falsche Aussagen in den Mund gelegt. Copyright George Walker IV/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Sophia Khatsenkova
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Haben Prominente wie Taylor Swift, Cristiano Ronald und Oprah Winfrey die Ukraine verunglimpft? Es handelt sich um eine neue Taktik, um pro-russische Propaganda in den sozialen Medien zu verbreiten.

WERBUNG

Haben Prominente wie Taylor Swift, Oprah Winfrey und Cristiano Ronaldo die Ukraine verunglimpft? "Wie lange wird das dauern? Die Ukrainer benehmen sich wie Scharlatane, und wir zahlen weiter. Das ist nicht richtig."", heißt es in einem Zitat auf Französisch neben einem Bild von Taylor Swift auf einem Werbeplakat für eine bevorstehende Tournee. 

Prominente Unterstützung für Russland?

Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Plakat, bzw. bei dem Zitat um ein Fake. Diese Aussage wurde Taylor Swift in den Mund gelegt. Es ist eine neue Taktik, die von Bot-Accounts verwendet wird, um pro-russische Propaganda in den sozialen Medien zu verbreiten.

Das Team von The Cube hat sich das genauer angesehen. Laut @Antibot4navalny, einer Gruppe von Internetspürhunden, die russische Beeinflussungsaktionen im Ausland verfolgt, zielte die Kampagne auf mehr als 75 Prominente. Das Ziel der Operation? Es ging darum, den Anschein zu erwecken, dass Prominente auf der Seite Moskaus stehen, während sie Kiew kritisieren. Hier ein paar Beispiele:

"Ich frage mich, warum die ukrainische First Lady Olena Zelenska Cartier-Schmuck im Wert von 1 Million Dollar kauft. Wenn ihr Mann die USA um Geld für den Krieg bittet", heißt es in einem Zitat, das impliziert, dass es von der amerikanischen Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey und auch von dem Schauspieler Dwayne Johnson/ The Rock stammt.

Doch obwohl diese Beiträge auf den ersten Blick legitim erscheinen, sind sie Teil einer größeren Kreml-freundlichen Desinformationskampagne

Wer steckt hinter der Doppelgänger-Kampagne?

In ihrem Bericht behaupten die Experten von @Antibot4navalny, dass diese gefälschten Zitate von Bots von "Doppelgänger" gepostet wurden, eine der größten und hartnäckigsten kreml-freundlichen Einflusskampagnen seit 2017.

Es wird angenommen, dass diese Bots mit dem russischen Geheimdienst GRU verbunden sind, behauptet @Antibot4Navalny.

Sie sagen, dass die Bot-Konten, die vor ein paar Monaten in den sozialen Medien identifiziert wurden und die Doppelgänger-Webseiten gepusht haben, dieselben sind, die jetzt Nutzer auf Webseiten mit direkten Verbindungen zum russischen Militärspionage-Dienst leiten

Die Doppelgänger-Kampagne wurde erstmals im September 2022 von EU DisinfoLab, einer gemeinnützigen Organisation zur Bekämpfung von Desinformation, aufgedeckt.

Wie funktioniert sie? Webseiten führender internationaler Medien werden geklont, um Ukraine-feindliche Darstellungen zu verbreiten. Da die gefälschten Webseiten den echten Nachrichtenseiten ähneln, fallen einige Nutzer sozialer Medien darauf herein und teilen den Artikel in dem Glauben, er sei legitim.

Dies geschah im Juni 2023, als mehrere führende französische und deutsche Zeitungswebseiten geklont wurden. Nach Angaben der französischen Behörden verbreiteten diese Nachahmer-Webseiten hauptsächlich Ukrainie-feindliche Inhalte.

Was ist das Ziel der Doppelgänger-Kampagne?

Jetzt hat die Doppelgänger-Kampagne es auf den Krieg zwischen Israel und Hamas abgesehen.

Es wird behauptet, dass die finanzielle Unterstützung der westlichen Mächte von der Ukraine nach Israel umgeleitet wurde. Und dass die Ukraine bald jegliche militärische und finanzielle Unterstützung aus dem Westen verlieren wird.

Und obwohl die Doppelgänger-Kampagne schon eine Weile läuft, ist die Verwendung von gefälschten Promi-Zitaten eine neue Taktik, die zeigt, wie hartnäckig diese Kreml-freundlichen Accounts weiterhin versuchen, die Ukraine zu diskreditieren

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jobangebot: Victoria and Albert Museum sucht Taylor-Swift-Superfan

Russischer Propagandafilm "Der Zeuge" wird trotz Protesten in Italien gezeigt

Faktencheck - Verleumdungskampagne gegen Nawalnys Witwe: Gefälschte Bilder in sozialen Medien