EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Aisha Bibi Mausoleum - Verbotene Liebe in Taraz

Aisha Bibi Mausoleum - Verbotene Liebe in Taraz
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In dieser Woche kommt unsere Postkarte aus Taraz, eine der ältesten Städte Kasachstans. Die berühmteste historische Stätte ist das Aisha Bibi

WERBUNG

In dieser Woche kommt unsere Postkarte aus Taraz, eine der ältesten Städte Kasachstans. Die berühmteste historische Stätte ist das Aisha Bibi Mausoleum aus dem 11.-12. Jahrhundert.

Infos über das Aisha Bibi Mausoleum:

  • Es wurde zwischen dem 11. und dem 12. Jahrhundert erbaut
  • Die Restaurierung der Denkmäler und der Gärten begann 2002
  • Laut einer Legende baute ein früherer Herrscher das Mausoleum für seine geheime Geliebte
  • Die junge Frau, Aisha Bibi, wurde von einer Schlange gebissen, als sie auf dem Weg zu ihm war
  • Viele frisch Vermählte besuchen das Mausoleum, denn es soll Glück bringen

Euronews-Journalist Seamus Kearney war vor Ort: “Damit auch noch künftige Generationen sich am Anblick von Aisha Bibi erfreuen können, werden das Mausoleum und die umliegenden Gärten seit 2002 restauriert.

Laut einer Legende erbaute einst ein Herrscher das Mausoleum für seine Geliebte. Sie trotzte dem Verbot ihrer Eltern und machte sich auf dem Weg zu ihm, doch leider wurde sie von einer Schlage gebissen und starb.

Historiker Zhadyrayev Zhemisbek erklärt: “Das mittelalterliche Aisha Bibi Denkmal ist ein Symbol der Treue und der Liebe, es ist ein heiliger Talisman.”

Viele Paare besuchen das Mausoleum am Tag ihrer Hochzeit, denn es soll Glück bringen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Kroatien: Wassersport und Weingüter auf der Halbinsel Pelješac

Kroatien: Inselhüpfen auf dem Elaphiti-Archipel

Dubai: Radtouren in Al Qudra