EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Zentralafrika: Zwei Soldaten aus Frankreich getötet

Zentralafrika: Zwei Soldaten aus Frankreich getötet
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Zwei französische Soldaten sind in der Nacht auf diesen Dienstag in der Zentrafrikanischen Republik in der Hauptstadt Bangui getötet worden. Diese Information wurde inzwischen von der Regierung in Paris bestätigt. Die beiden Soldaten waren an der von der UNO beschlossenen Operation Sangaris im Einsatz, die die Sicherheit in dem von gewaltsamen Kämpfen erschütterten Land wiederherstellen soll.
Es handelt sich um die ersten französischen Toten bei diesem Einsatz, bei dem seit dem vergangenen Wochenende 1.600 Soldaten aus Frankreich die afrikanischen Truppen unterstützen.

Präsident François Hollande reist an diesem Dienstagabend nach der Trauerfeier für Nelson Mandela nach Bangui. Der französische Staatschef hat bereits den Familien der getöteten Soldaten sein Beileid ausgesprochen. Sie gehörten zum Regiment der Fallschirmjäger aus dem südfranzösischen Castres.

François Hollande auf Twitterpic.twitter.com/zJN9LzVIjU

— Élysée (@Elysee) 10 Décembre 2013

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Unruhen in Neukaledonien: Diese Probleme muss Macron lösen

Starke Regenfälle führen zu Überschwemmungen in einigen Regionen Europas

Unruhen in Neukaledonien: Frankreich wirft Aserbaidschan Einmischung vor