Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Nach schweren Unwettern: Land unter im Gaza-Streifen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Nach schweren Unwettern: Land unter im Gaza-Streifen

Nach tagelangen schweren Regenfällen stehen weite Teile des Gazastreifens unter Wasser. Die Lage wird dadurch verschärft, dass die Kanalisation bei den jüngsten israelischen Bombardierungen des Gazastreifens teilweise zerstört wurde. Aufgrund der Blockade des Gazastreifens durch Israel und Ägypten gibt es nicht genügend Benzin, um die Generatoren zu betreiben, die Pumpen mit Strom versorgen.

Das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge (UNRWA) hat Katastrophenalarm ausgelöst. Seine Schulen wurden geschlossen. Das UNRWA ist für 1,8 Millionen Flüchtlinge im Gaza-Streifen zuständig.