EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Demokratische Republik Kongo: Über 120 Tote nach Schiffbruch

Demokratische Republik Kongo: Über 120 Tote nach Schiffbruch
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach einem Schiffbruch im Südosten der Demokratischen Republik Kongo (DRK) ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 129 gestiegen, das teilten

WERBUNG

Nach einem Schiffbruch im Südosten der Demokratischen Republik Kongo (DRK) ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 129 gestiegen, das teilten lokale Behörden mit. So viele Leichen habe man bereits bergen können. Die Suche halte an. Mehr als 230 Menschen konnten demnach gerettet werden.

Das Unglück auf dem Tanganjikasee ereignete sich am Donnerstag. Das Schiff sei mit zu viel Ladung an Bord in starke Winde geraten. Schiffbrüche dieser Art ereignen sich häufig in der Region. Im März starben beim Untergang eines Schiffs auf dem Albertsee zwischen Uganda und der DRK 210 Menschen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Seeunglück in Portugal: Mindestens drei Tote nach Kentern eines Fischerbootes

22 Tote nach Brand in einer Batteriefabrik in Südkorea

Grausames Feuer: Mindestens 49 Menschen sterben bei einem Wohnhausbrand in Kuwait