Eilmeldung

Arbeitsloser Spanier rast mit Auto in Parteizentrale der regierenden Konservativen

Arbeitsloser Spanier rast mit Auto in Parteizentrale der regierenden Konservativen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein 37-jähriger Spanier ist mit seinem Auto in die Zentrale der regierenden Volkspartei in Madrid gerast. Es entstand erheblicher Sachschaden, aber es wurde niemand verletzt.

Ein terroristischer Anschlag wurde ausgeschlossen. Der arbeitslose Mann, sagte der Polizei, er sei ein ruinierter Unternehmer, der sich für dafür rächen wollte, dass er alles verloren habe.

Das Fahrzeug des Mannes wurde auf Sprengstoff untersucht. Dabei fand die Polizei laut einer Sprecherin zwei Gasflaschen und eine Substanz, die von Experten untersucht werde.

Spanien hat nach Griechenland die höchste Arbeitslosigkeit in der EU. Die Hälfte der über 5 Millionen Arbeitslosen ist seit mehr als zwei Jahren ohne Beschäftigung und bekommt keine Unterstützung mehr.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.