EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Africa Eco Race: Ullevalseter ist Sieg nicht mehr zu nehmen

Africa Eco Race: Ullevalseter ist Sieg nicht mehr zu nehmen
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Ihm wird auf der Schlussetappe des Africa Eco Race wohl keiner mehr in die Parade fahren: Pal Anders Ullevalsetter aus Norwegen hat auf dem

WERBUNG

Ihm wird auf der Schlussetappe des Africa Eco Race wohl keiner mehr in die Parade fahren:

Pal Anders Ullevalsetter aus Norwegen hat auf dem vorletzten Teilstück zwischen Toueila und Ghreidat Lighjoule über 201 Kilometer seine Führung im Gesamtclassement bewahrt und sich damit in Mauretanien vorzeitig den Sieg in der Motorradwertung gesichert.

Ebenfalls zum Schaulaufen wird die Schlussetappe für Jean-Antoine Sabatier.

Der Franzose liegt in der kombinierten Auto- und Lkw-Wertung uneinholbar in Front.

Als einsame Spitze erwies sich der Russe Anton Schibalow, der die separate Truck-Wertung mit seinem eigentlich als schwerfällig eingestuften Kamaz-Lastwagen quasi von hinten aufrollte und dennoch vorzeitig gewann.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Premiere bei der Rallye Dakar: Erstmals reines Frauenteam am Start

Rallye Dakar 2022: Streckenführung geändert, aber weiterhin viel Sand

Stéphane Peterhansel gewinnt Rallye Dakar zum 14. Mal