Eilmeldung

Brandanschlag auf Redaktion der Hamburger Morgenpost

Brandanschlag auf Redaktion der Hamburger Morgenpost
Schriftgrösse Aa Aa

Auf die Redaktion der Hamburger Morgenpost hat es in der Nacht einen Brandanschlag gegeben. Ein Brandsatz war durch ein Kellerfenster in das Verlagsgebäude geworfen worden. Dort befindet sich das Archiv der Redaktion. Einige Akten sind dabei verbrannt, Menschen wurden nicht verletzt. Nach Angaben der Polizei wurden zwei Verdächtige festgenommen, die sich in der Umgebung auffällig verhalten haben sollen.

Die Zeitung hatte Titelseiten der französischen Zeitung “Charlie Hebdo” mit Mohammed-Karikaturen abgedruckt. Diese waren in Paris offenbar Anlass zum Anschlag auf das Satiremagazin gewesen. Ob ein Zusammenhang mit den Ereignissen in Paris besteht, ist bisher unklar.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.