Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Überraschungssieg bei Weltcup-Abfahrt in Cortina

Überraschungssieg bei Weltcup-Abfahrt in Cortina
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zuhause auf´s Siegertreppchen zu dürfen – was kann es Schöneres geben. Jetzt hatte überraschenderweise die Italienerin Elena Fanchini das Vergnügen: Sie gewann die Weltcup-Abfahrt in Cortina d´Ampezzo. Damit beendete die 29-Jährige eine lange Durststrecke – denn ihr bis dahin einziger Erfolg im Weltcup liegt schon 9 Jahre zurück, 2005 gewann sie im kanadischen Lake Louise. Überhaupt war das Podest in den Dolomiten eher unerwartet besetzt. Auf Platz 2 fuhr nämlich die Kanadierin Larisa Yurkiw. Ihr Rückstand auf die Siegerin betrug 15 Hundertstelsekunden. Für Yurkiw war es der größte Erfolg ihrer Karriere – sie durfte bisher noch nie auf´s Treppchen. Ein bisschen mehr Erfahrung hat da schon Victoria Rebensburg aus Deutschland. Der 25-jährigen Olympiasiegerin von Vancouver fehlten im Ziel gut drei Zehntel Sekunden auf die Siegerin Elena Fanchini. US-Skistar Lindsey Vonn spielte dagegen in Cortina keine Rolle: Sie verpasste den angepeilten Weltcup-Rekordsieg und landete nur auf einem enttäuschenden 10.Platz
.