Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Seattle Seahawks und New England Patriots im Super Bowl

Seattle Seahawks und New England Patriots im Super Bowl
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Gegner für den Super Bowl in der amerikanischen NFL am 1. Februar stehen fest. Seattle Seahawks-Quaterback Russell Wilson hatte zwar nicht sein bestes Spiel, legte aber in der Verlängerung für Wide Receiver Jermaine Kearse vor, der dann das entscheidende 28:22 für den Meister gegen die Green Bay Packers erzielte.

Green Bay hatte zur Halbzeit bereits 16:0 geführt und zu Beginn des Schlussviertels noch mit 19:7 vorne gelegen. Seattle gelangen anschließend zwei Touchdowns zum 22:19. Green Bay-Kicker Mason Crosby rettete sein Team 14 Sekunden vor Ablauf der regulären 60 Minuten in die Verlängerung.

Seattle damit im Finale gegen die New England Patriots. Die Patriots kamen im heimischen Gillette-Stadium gegen die Indianapolis Colts zu einem klaren 45:7-Halbfinal-Heimsieg. Sie stehen zum achten Mal im Endspiel der nordamerikanischen Football-Liga und stellten damit den Rekord der Dallas Cowboys und der Pittsburgh Steelers für die meisten Super-Bowl-Teilnahmen ein.