Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

USA gedenkt "Blutigen Sonntag" in Selma

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
USA gedenkt "Blutigen Sonntag" in Selma

Die USA gedenken dem 50. Jahrestag der Proteste von Selma im US-Bundesstaat Alabama, dem sogenannten “Blutigen Sonntag”. Am 7. März 1965 hatten Polizisten einen geplanten Protestmarsch für das Wahlrecht der schwarzen Bevölkerung von Selma nach Montgomery mit Gewalt verhindert. Das brutale Vorgehen schockierte die Nation und führte zu einem neuen Wahlrechtsgesetz (Voting Rights Act). In der Folge konnten sich Millionen Schwarze erstmals als Wähler registrieren lassen.