USA gedenkt "Blutigen Sonntag" in Selma

USA gedenkt "Blutigen Sonntag" in Selma
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die USA gedenken dem 50. Jahrestag der Proteste von Selma im US-Bundesstaat Alabama, dem sogenannten "Blutigen Sonntag".

WERBUNG

Die USA gedenken dem 50. Jahrestag der Proteste von Selma im US-Bundesstaat Alabama, dem sogenannten “Blutigen Sonntag”. Am 7. März 1965 hatten Polizisten einen geplanten Protestmarsch für das Wahlrecht der schwarzen Bevölkerung von Selma nach Montgomery mit Gewalt verhindert. Das brutale Vorgehen schockierte die Nation und führte zu einem neuen Wahlrechtsgesetz (Voting Rights Act). In der Folge konnten sich Millionen Schwarze erstmals als Wähler registrieren lassen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Biden würdigt Helden des "Blutsonntags" von Selma

USA: Biden und Trump gewinnen Vorwahlen in Michigan

Trump gewinnt Vorwahl in South Carolina