Israel: Außenminister Avigdor Lieberman greift erneut arabische Bürger an

Israel: Außenminister Avigdor Lieberman greift erneut arabische Bürger an
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Lieberman hat schon früher verlangt, die arabischen Einwohner müssten auf den jüdischen Staat einen Treueeid ablegen. Israels Gegnern unter ihnen, sagt er nun, müsse man mit der Axt den Kopf abschlage

WERBUNG

Kurz vor der Wahl in Israel hat Außenminister Avigdor Lieberman erneut die arabischen Staatsbürger angegriffen.

Diese Araber machen rund ein Fünftel der israelischen Bevölkerung aus.

Lieberman, der auch seine eigene Partei führt, hat schon früher verlangt, die arabischen Einwohner müssten auf den jüdischen Staat einen Treueeid ablegen.

Wer für Israel sei, sagt er nun, solle alles bekommen.

Den Gegnern aber müsse man mit der Axt den Kopf abschlagen, sonst werde Israel
nicht überleben.

Auch den Begriff von der “fünften Kolonne”, also dem Begriff für Feinde im eigenen
Land, wiederholt Lieberman.

Israels Parlament wird in einer Woche gewählt.

Nachdem Lieberman auch eine höhere Hürde wollte, die eine Partei zum Einzug ins
Parlament überwinden müsste, treten die arabischen Parteien nun zum ersten Mal zusammen an, mit einer gemeinsamen Bewerberliste.

Umfragen sehen dieses Bündnis stärker als bisher die Einzelparteien – auch, weil angesichts der neuen Aussichten nun wohl mehr Araber wählen gehen werden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Anschlag nahe Jerusalem: Palästinenser feuern auf Autobahn um sich

Demonstration in Jerusalem für Freilassung der Hamas-Geiseln

"So darf es nicht weitergehen": Geisel-Angehörige stürmen die Knesset