EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Gipfeltreffen der amerikanischen Staaten in Panama fortgesetzt

Gipfeltreffen der amerikanischen Staaten in Panama fortgesetzt
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

35 Länder aus Nord-, Mittel- und Südamerika sind hier vertreten, darunter zum ersten Mal Kuba. Im Blickpunkt stand daher auch die Annäherung zwischen Kuba und den USA.

WERBUNG

In Panama ist das Gipfeltreffen der amerikanischen Staaten fortgesetzt worden.

35 Länder aus Nord-, Mittel- und Südamerika sind hier vertreten, darunter zum ersten Mal Kuba.

Im Blickpunkt stand daher auch die Annäherung zwischen Kuba und den USA.

Das Gipfeltreffen in Panama bot die Gelegenheit, dass sich die Präsidenten beider Länder die Hand reichen konnten.

Vorangegangen waren mehr als fünfzig Jahre, in denen die USA Kuba weitgehend isoliert hatten.

Nach dem ersten Händedruck soll es nun in Panama wahrscheinlich auch noch ein richtiges Gespräch geben.

Beide Länder hatten ihre Wiederannäherung im Dezember verkündet; seitdem gab es mehrere hochrangige Treffen, die unter anderem die Eröffnung von Botschaften vorbereiten sollten.

Als nächster großer Schritt könnte bevorstehen, dass die USA Kuba von ihrer Liste der Länder streichen, die den Terrorismus unterstützen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Panama: Auseinandersetzungen zwischen kubanischen Dissidenten und Regierungsanhängern

Kubakrise: Wie alles begann

Russland will nicht an Friedensgesprächen zur Ukraine in der Schweiz teilnehmen