Eilmeldung

Guinea: Opposition fordert angesichts wachsender Gewalt Ende der Proteste

Guinea: Opposition fordert angesichts wachsender Gewalt Ende der Proteste
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Guinea hat die Opposition ihre Anhänger aufgefordert, die Proteste vorübergehend zu beenden. Grund ist die zunehmende Gewalt.

Oppositionsanhänger und Sicherheitskräfte hatten sich Dienstag den zweiten Tag in Folge schwere Straßenschlachten geliefert.

In der Hauptstadt Conakry warfen hunderte Jugendliche Steine auf Polizisten und zündeten Reifen an. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas gegen die Demonstranten ein.

Am Montag war bei Protesten mindestens ein Demonstrant ums Leben gekommen.

Die Opposition hatte zu den Demonstrationen aufgerufen. Sie kritisiert die mangelhafte Sicherheitslage in dem Land und wirft dem Präsidenten eine schlechte Regierungsführung vor.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.