EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ohne Mütze und im schicken Mantel: Kim Jong Un besteigt Zweitausender

Ohne Mütze und im schicken Mantel: Kim Jong Un besteigt Zweitausender
Copyright 
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

(function(d, s, id) {var

WERBUNG

(function(d, s, id) {var js,ijs=d.getElementsByTagName(s)[0];if(d.getElementById(id))return;js=d.createElement(s);js.id=id;js.src="//embed.scribblelive.com/widgets/embed.js";ijs.parentNode.insertBefore(js, ijs);}(document, 'script', 'scrbbl-js'));Nordkorea hat Bilder von Machthaber Kim Jong Un vor dem Hintergrund des höchsten Gipfels des Landes veröffentlicht. Kim habe den Paktu-Berg (2750 Meter) am Samstagfrüh zusammen mit Kampfpiloten der Volksarmee erklommen. Das berichteten die staatlichen Medien am Sonntag. Allerdings ist schwer vorzustellen, dass der übergewichtige Kim, der u.a. an Gicht und Diabetes leidet, und bis vor kurzem mit Stock zu sehen war, den 2750 Meter hohen Berg wirklich eigenhändig, bzw. eigenfüßig, bestiegen hat. Die koreanische Revolution, die am Paektu begonnen habe, sei noch nicht beendet, wurde Kim zitiert. “Den Paektu zu besteigen, liefert kostbare Geistesnahrung, die kräftiger ist als alle Atomwaffen.” Der Paektu wird von Süd- wie Nordkoreanern als heiliger Berg verehrt. Im stalinistisch geprägten Nordkorea gilt er darüber hinaus auch als Symbol der Herrscherfamilie.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un trauert um seinen Chefpropagandisten

Russisches Veto beendet Überwachung der UN-Sanktionen gegen Nordkorea

Nordkorea meldet Test einer nuklearen Unterwasserdrohne