EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Kampf gegen Terror: Frankreich stockt Verteidigungsbudget auf

Kampf gegen Terror: Frankreich stockt Verteidigungsbudget auf
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Im Kampf gegen Terroristen will Frankreich sein Verteidigungsbudget um 3,8 Milliarden Euro aufstocken, das gab Präsident François Hollande in Paris

WERBUNG

Im Kampf gegen Terroristen will Frankreich sein Verteidigungsbudget um 3,8 Milliarden Euro aufstocken, das gab Präsident François Hollande in Paris bekannt. Eine Mission mit 10.000 Soldatinnen und Soldaten zur Sicherung gefährdeter Einrichtungen im Inland werde auf 7000 Männer und Frauen reduziert. Diese würden dafür dauerhaft eingesetzt.

Im Ausland wie in Mali und der Zentralafrikanischen Republik sind 9000 Soldatinnen und Soldaten im Einsatz. Statt wie bisher vorgesehen fast 34.000, würden nur etwa 15.000 Stellen in der Armee gestrichen,so Hollande. Ziel sei es, den Französinnen und Franzosen das Vertrauen, das sie in ihre Armee und in die Politik hätten, zu erhalten. “Sie sollen wissen, dass dafür die nötigen Mittel bereitgestellt werden”, sagte der Präsident. “Werte wie Sicherheit, Schutz und Unabhängigkeit sind nicht verhandelbar.”

Die für die Jahre 2016 bis 2019 vorgesehene Geldspritze ist eine Reaktion auf die Anschläge in Paris vor fast vier Monaten, unter anderem auf das Satiremagazin Charlie Hebdo Das Kabinett soll die Entscheidung im Mai beschließen, dann muss das Parlament noch zustimmen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Unruhen in Neukaledonien: Diese Probleme muss Macron lösen

Wegen Plünderungen und Gewalt sperrt Frankreich TikTok in Neukaledonien

Angriff auf Gefangenentransporter: Tote und der Häftling ist auf der Flucht