Fußball-Fan durch Gummiprojektil getötet: Hooligans wüten in Polen

Fußball-Fan durch Gummiprojektil getötet: Hooligans wüten in Polen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Schwere Ausschreitungen rund um ein Fußballspiel der vierten Liga in der nähe der polnischen Stadt Kattowitz haben ein Todesopfer und 20 Verletzte

WERBUNG

Schwere Ausschreitungen rund um ein Fußballspiel der vierten Liga in der nähe der polnischen Stadt Kattowitz haben ein Todesopfer und 20 Verletzte gefordert.

Außerdem attackierten mutmaßliche Hooligans eine Polizeistation im
niederschlesischen Knurow.

Zuvor war ein 27 Jahre alter Fan am Rande eines Spiels von Concordia Knurow von einem Gummiprojektil der Polizei am Hals getroffen worden.

Fan shot dead by police in Poland: The fourth-division match between Concordia Knurów and Ruch Radzionk… http://t.co/wiYLQmZsON#marca

— ATM Tareq (@Twittyfooty) May 3, 2015

Der Mann starb in einem Krankenhaus, das nach der Todesnachricht von mehreren Dutzend gewaltbereiten Fans attackiert wurde.

Dabei erlitten 14 Beamte und sechs der Angreifer Verletzungen.

Das Viertligaspiel in Knurow war wegen Krawallen im Stadion abgebrochen worden.

Daraufhin stürmten Hooligans das Spielfeld und lieferten sich eine heftige Schlacht untereinander und mit der Polizei.

Dabei wurde der 27-jährige von dem Gummigeschoss getroffen.

The fan shot by the Polish cops at match K.S. Concordia Knurów – Ruch Radzionkow has sadly died. RIP brother! pic.twitter.com/l6oR51jAAB

— When Sunday Comes (@WSCsm) May 2, 2015

Concordia Knurów – Ruch Radzionków 02.05.2015. R.I.P. Dawid (27) pic.twitter.com/feCdmvC1p7

— It's an ultra life (@itsultralife01) May 3, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spionage-Software Pegasus in Polen: Wer hat wen illegal abgehört?

Kampf um Rechtsstaatlichkeit in Polen

Nach Antisemitismusvorwürfen: Elon Musk besucht Auschwitz