"Das Ende des Bankgeheimnisses": Schweiz und EU tauschen Bankdaten aus

"Das Ende des Bankgeheimnisses": Schweiz und EU tauschen Bankdaten aus
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Europäische Union und die Schweiz haben sich darauf geeinigt, Informationen über Konten von Bankkunden auszutauschen. Dem am Mittwoch

WERBUNG

Die Europäische Union und die Schweiz haben sich darauf geeinigt, Informationen über Konten von Bankkunden auszutauschen. Dem am Mittwoch abgeschlossene Abkommen waren lange Verhandlungen vorausgegangen.

Dem für Steuern zuständigen EU-Kommissar Pierre Moscovici zufolge eröffne es “eine neue Ära der Steuer-Transparenz” und markiere “de facto das Ende des Bankgeheimnisses für die EU und die Schweiz”.

Die Maßnahme soll es den Behörden erleichtern, mutmaßliche Fälle von Steuerflucht aufzudecken. Die EU-Kommission verspricht sich zudem eine abschreckende Wirkung und langfristig die Trockenlegung weiterer Steueroasen. Auch mit Liechtenstein, Monacco und Andorra wird über ähnliche Abkommen verhandelt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schweiz stimmt über 13. Monatsrente und Erhöhung des Rentenalters ab

Davos: Von der Leyen will weiteres Milliarden-Paket für Kiew

Davos bereit für 54. Weltwirtschaftsforum