Viele Tote bei Luftangriffen in Jemen

Viele Tote bei Luftangriffen in Jemen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In Jemen sind bei Luftangriffen mindestens achtzig Menschen getötet worden. Die Aufständischen im Land zeigen diese Bilder, die nach einem

WERBUNG

In Jemen sind bei Luftangriffen mindestens achtzig Menschen getötet worden.

Die Aufständischen im Land zeigen diese Bilder, die nach einem saudiarabischen Angriff auf eine Kaserne in der Hauptstadt Sanaa entstanden sein sollen.

Hier starben nach bisherigen Angaben mindestens vierzig Menschen.

Die anderen wurden im Grenzgebiet zu Saudiarabien getötet.

Ebenfalls in Sanaa wurde möglicherweise ein Auto mit Anführern der Aufständischen getroffen. Einzelheiten sind jedoch unbekannt.

Bei dem Einschlag der Rakete wurden auch umliegende Häuser beschädigt und Bewohner verwundet.

Die Aufständischen, bekannt als Huthi, sind seit Herbst auf dem Vormarsch. Sie haben Präsident und Regierung ins Exil getrieben.

Seit zwei Monaten versucht aber Saudiarabien mit seinen Verbündeten, den Vormarsch der Huthi durch Luftangriffe aufzuhalten.

Es schickte jetzt auch einen Transport mit Hilfsgütern; weitere sollen folgen.

Das Rote Kreuz warnt aber, Jemen stehe vor einer humanitären Katastrophe.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Jemen droht Bürgerkrieg mit mehreren Fronten

Spieler und Gegenspieler im Jemen-Konflikt

"Historischer Tag": Ungarn stimmt für Aufnahme Schwedens in die NATO