Eilmeldung
This content is not available in your region

"Unerwünschter" spanischer Ministerpräsident González reist dennoch nach Venezuela

euronews_icons_loading
"Unerwünschter" spanischer Ministerpräsident González reist dennoch nach Venezuela
Schriftgrösse Aa Aa

Er gilt in Venezuela seit April als “Persona non grata” (zu Deutsch “unerwünschte Person”) – dennoch ist Spaniens ehemaliger Ministerpräsident Felipe González (1982 bis 1996) nach Caracas gereist. Der Rechtswissenschaftler will sich dort mit den Anwälten der inhaftierten Oppositionspolitiker Leopoldo López und Antonio Ledezma treffen.