Papst schenkt Putin Friedensengel

Papst schenkt Putin Friedensengel
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf seiner Italienreise auch den Vatikan besucht. Papst Franziskus rief bei der Audienz zu einer

WERBUNG

Der russische Präsident Wladimir Putin hat auf seiner Italienreise auch den Vatikan besucht. Papst Franziskus rief bei der Audienz zu einer “aufrichtigen und großen” Anstrengung für eine Lösung des Ukraine-Konflikts auf. Das Treffen im Vatikan dauerte etwa 50 Minuten. Themen waren hauptsächlich der Ukrainekonflikt und die Situation im Nahen Osten. Franziskus schenkte Putin eine Medaille mit einem Friedensengel. “Das ist der Friedensengel, der alle Kriege gewinnt und von Solidarität zwischen den Völkern spricht”, sagte der Heilige Vater. Putin hatte Franziskus bereits 2013 zu einer Audienz getroffen.

Zuvor hatte der russische Präsident in Mailand die Expo besucht und war dort vom italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi herumgeführt worden. Auf dem Programm stand auch ein Treffen mit dem Putin-Freund und Vertrauten, dem ehemaligen italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi in Rom.

Pope urges Putin to commit himself to "sincere and great effort" to achieve peace in Ukraine: http://t.co/6k9hUZGMM5pic.twitter.com/6cifnXPqDO

— Reuters Top News (@Reuters) June 10, 2015

Pope tells Vladimir Putin to make a "sincere effort" to find peace in Ukraine. http://t.co/E7fTHajFv8pic.twitter.com/0hedfZCdUs

— Mashable (@mashable) June 10, 2015

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Putin in Italien bei Renzi, Franziskus, Berlusconi

Ukraine: Rückzug aus zwei weiteren Dörfern in der Nähe von Awdijiwka

Filmstars in Social-Media-Kampagne gegen die moldawische Präsidentin verwickelt?