Ukraine verlangt Entwaffnung des Rechten Sektors

Ukraine verlangt Entwaffnung des Rechten Sektors
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Zwei Tage nach der tödlichen Schießerei in der Westukraine hat Präsident Petro Poroschenko die Entwaffnung der ultranationalistischen Gruppe Rechter

WERBUNG

Zwei Tage nach der tödlichen Schießerei in der Westukraine hat Präsident Petro Poroschenko die Entwaffnung der ultranationalistischen Gruppe Rechter Sektor angeordnet. Drei Menschen waren während des Schusswechsels zwischen Polizisten und Mitgliedern der Gruppe in der Stadt Mukatschewe getötet worden.

“Dieser Zustand diskreditiert die wirklichen ukrainischen Patrioten”, so Poroschenko. “Keine politische Kraft sollte bewaffnet sein.”

Während der letzten Tage hat der Rechte Sektor in der Westukraine Straßensperren errichtet. Damit soll offenbar die Strafverfolgung von Mitgliedern der Gruppe verhindert werden, denen Schmuggel vorgeworfen wird.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Krieg in der Ukraine: Tödlicher Luftangriff auf Wohngebäude in Poltawa

Blinken: „Kritischer Moment“ im Abwehrkampf der Ukraine erreicht

765 Tage Ukraine-Krieg: Russischer Kampfjet über Krim abgestürzt