Eilmeldung

Vier Italiener in Libyen entführt

Vier Italiener in Libyen entführt
Schriftgrösse Aa Aa

In Libyen sind vier Italiener verschleppt worden. Bei den Männern handelt es sich um Angestellte eines Bauunternehmens. Entführt wurden sie in der Nähe eines Industriekomplexes in Mellitah, rund 80 Kilometer östlich der Grenze zu Tunesien.

“Bisher wissen wir nichts, wir warten auf einen Anruf”, sagt der Sohn eines der Entführten. “Es lässt sich kaum beschreiben, wie wir uns im Moment fühlen. Wir hätten nie gedacht, dass unserer Familie so etwas passieren könnte.”

Italien hat seine Botschaft in Libyen bereits im Februar geschlossen, in dem nordafrikanischen Land ringen zwei rivalisierende Regierungen um die Macht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.