Eilmeldung
This content is not available in your region

New York: Dutzende Paare stellen Eisenstaedt-Foto nach

New York: Dutzende Paare stellen Eisenstaedt-Foto nach
Schriftgrösse Aa Aa

Zum Jahrestag der japanischen Kapitulation im Zweiten Weltkrieg haben in New York Dutzende Paare einen Kuss zwischen einem Matrosen und einer weiß gekleideten Frau auf einem Foto von Alfred Eisenstaedt nachgestellt – der Kuss gilt als Symbol für das Ende des Zweiten Weltkrieges. Auf dem Times Square erinnert eine Statue an die Szene.

Feministinnen kritisieren die Statue als Verherrlichung sexueller Gewalt – die Frau auf dem Foto war laut Eisenstaedt ohne ihr Einverständnis geküsst worden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.