EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Reichtum des aserbaidschanischen Präsidenten aufgedeckt: Gefängnis für Reporterin

Reichtum des aserbaidschanischen Präsidenten aufgedeckt: Gefängnis für Reporterin
Copyright 
Von Christoph Debets mit REUTERS
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die aserbaidschanische Journalistin und Bürgerrechtlerin Khadija Ismailowa ist von einem Gericht in Baku wegen Unterschlagung, Steuerhinterziehung

WERBUNG

Die aserbaidschanische Journalistin und Bürgerrechtlerin Khadija Ismailowa ist von einem Gericht in Baku wegen Unterschlagung, Steuerhinterziehung, Machtmissbrauch und illegalem Unternehmertums zu sieben Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden. Für die aserbaidschanische Opposition ist es ein Fall von politischer Verfolgung.

“Sie wurde verhaftet, weil sie das Regime von Präsident Alijew scharf kritisiert hat und eine der angesehensten Journalistinnen Aserbaidschans ist. Deshalb hat man sie verleumdet. In Aserbaidschan gibt es momentan mindestens 83 politische Gefangene”, sagte Parteichef Arif Khacili.

Ismailowa arbeitete für den von der US-Regierung finanzierten Rundfunksender Radio Free Europe / Radio Liberty. Sie hatte immer wieder über Korruption, Machtmissbrauch und Bereicherung der herrschenden Familien Aserbaidschans berichtet. Unter anderem hatte sie auch Bereicherung des Familienclans von Staatschef Ilham Alijew aufgedeckt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

US-Journalist steht in Russland wegen Spionage vor Gericht

US-Journalist Evan Gershkovich wird in Russland wegen Spionage angeklagt

Prozess in Amsterdam: 28 Jahre Haft für Mord an Reporter de Vries