Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Milliardär will Insel für Flüchtlinge kaufen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Milliardär will Insel für Flüchtlinge kaufen

Der ägyptische Milliardär Naguib Sawiris will eine Insel in Griechenland oder in Italien kaufen, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Diese Idee hat der Telekommunikationsunternehmer auf Twitter bekanntgegeben.



Sawiris selbst räumt ein, dass seine Idee verrückt erscheinen könne. Auf einer der zahlreichen leerstehenden Inseln im Mittelmeer will der Milliardär Hunderttausende Flüchtlinge beherbergen – zuerst in Notunterkünften, dann könnten die Menschen selbst Wohungen, Schulen und Krankenhäuser bauen und – wenn sich die Situation verbessert habe – nach Hause zurückkehren. Das sagte Sawiris in einem Interview mit einem ägyptischen Sender.

Naguib Sawiris, der neben Arabisch Englisch, Deutsch und Französisch spricht, beklagte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP, die Flüchtlinge würden “wie Vieh” behandelt. Sein Projekt könne den Menschen ihre Würde zurückgeben.

Sawiris, der sein Vermögen als Telekommunikationsunternehmer in Ägypten, Italien und anderen Staaten verdient hat, hält seit Juli 53 Prozent der Anteile am Nachrichten-TV euronews.