Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Papst fordert schnelle Maßnahmen im Kampf gegen Klimawandel

Papst fordert schnelle Maßnahmen im Kampf gegen Klimawandel
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Papst Franziskus hat schnelle Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel gefordert. Er äußerte sich in einer Rede vor internationalen Umweltexperten; Teilnehmer des Treffens im Vatikan schenkten dem Pontifex ein Elektrofahrrad.

Der Papst forderte im Vorfeld des Weltklimagipfels in Paris eine echte Allianz aller Akteure, um verbindliche und wirksame Vereinbarungen zu treffen.

“Ich bitte alle hier Anwesenden strengen Sie sich an, damit die Stimme der Ärmsten an dem Tisch Gehör findet, an dem die Welt nach einer Lösung für die schwierige sozial-ökologische Krise sucht”, so der Papst weiter. “Damit man die Stimme der ärmsten Länder und ärmsten Menschen hört.”

Papst Franziskus betonte, Wissenschaft und Technologie verliehen den Menschen eine beispiellose Macht. Diese im Sinn des Gemeinwohls zu nutzen, sei die Pflicht gegenüber der gesamten Menschheit und besonders gegenüber den Ärmsten und den künftigen Generationen.

Der französische Präsident François Hollande hatte zuvor erklärt, er wolle bei der Pariser Weltklimakonferenz Ende des Jahres ein ehrgeiziges Abkommen zur Begrenzung von Treibhausgasen aushandeln.