Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Auszeichnung für eine unbequeme Autorin: Swetlana Alexijewitsch erhält Nobelpreis

Auszeichnung für eine unbequeme Autorin: Swetlana Alexijewitsch erhält Nobelpreis
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die weißrussische Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch erhält den Nobelpreis für Literatur. Ausgezeichnet wird die 67-Jährige “für ihr vielstimmiges Werk, das dem Leiden und dem Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt”, ließ das Nobelkomitee in Stockholm verlauten.

Die Vorsitzende der 18-köpfigen Jury, die Literaturwissenschaftlerin Sara Danius, erklärte: “Sie hat Außerordentliches erreicht. In den vergangenen 40 Jahren hat sie sich mit den Seelen der Menschen in der Sowjetunion und der Menschen der post-Sowjetzeit auseinandergesetzt. Das alleine würde schon genügen. Doch darüber hinaus hat sie ein neues literarisches Genre geschaffen, das über konventionelle journalistische Formate hinausgeht.”

Swetlana Alexijewitsch selbst sagte in einer ersten Reaktion: “Dieser Preis gilt nicht nur mir, sondern unserer gesamten Kultur, unserem kleinen Land, das früher und heute immer zwischen den Fronten stand und immer von allen Seiten bedrängt wurde.”

Alexijewitsch bezieht in ihren Büchern Positionen, die ihr in ihrer Heimat Weißrussland sowie im Nachbarland Russland mitunter heftige Kritik einbringen.