Blutiger Freitag an US-Universitäten: Schießereien in Texas und Arizona

Blutiger Freitag an US-Universitäten: Schießereien in Texas und Arizona
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei einer Schießerei nahe des Geländes der Texas Southern University ist ein Mensch getötet und ein weiterer verletzt worden. Ein Tatverdächtiger

WERBUNG

Bei einer Schießerei nahe des Geländes der Texas Southern University ist ein Mensch getötet und ein weiterer verletzt worden. Ein Tatverdächtiger wurde verhaftet. Bereits Donnerstagnacht war es in einem Gebäude unweit des Campus’ zu einer Schießerei gekommen. Die Universität liegt in Houston, der größten Stadt des US-Bundesstaates Texas.

Classes are canceled for remainder of the day.

— Texas Southern (@TexasSouthern) October 9, 2015

In Arizona hatte ebenfalls an diesem Freitag ein Schütze einen Studenten erschossen und drei Personen verletzt. Der Vorfall ereignete sich kurz vor halb 2 Uhr nachts an der Northern Arizona University in der Stadt Flagstaff. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest.

“Our thoughts are with the victims and their families, and our entire Lumberjack family.” -President Cheng: http://t.co/YSSWDLNnLS.

— NAU (@NAU) October 9, 2015

Am Donnerstag vergangener Woche hatte ein 26-Jähriger an einem College im Bundesstaat Oregon neun Menschen und dann sich selbst erschossen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

OJ Simpson stirbt im Alter von 76 - nach Jahrzehnten im Schatten des Mordes an seiner Frau

Erdbeben erschüttert New York und Umgebung

Steckt Russland hinter dem "Havanna-Syndrom"?