Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Zwist im Schweizer Luftraum: Russland verwechselt Kampfflugzeuge

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Zwist im Schweizer Luftraum: Russland verwechselt Kampfflugzeuge

Ein Zwischenfall im Luftraum der Schweiz mit dem Flugzeug einer russischen Parlamentarier-Delegation hat diplomatische Verstimmungen verursacht.

Die Maschine war nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Bern auf dem Weg nach Genf von einem Schweizer Kampfflugzeug auf der Höhe von Biel überprüft worden.

An Bord der Maschine war nach russischen Angaben auch der Vorsitzende der Staatsduma, Sergej Naryschkin.

Russland behauptete zunächst, ein französisches Kampfflugzeug habe sich der russischen Maschine gefährlich genähert.

Moskau bestellte deshalb umgehend den französischen Botschafter ein und äußerte seine Besorgnis.

Später entschuldigte sich Russland bei Frankreich dafür.

Das Schweizer Verteidigungsministerium sprach von einem «luftpolizeilichen Einsatz» über dem Ort Biel. Das sei ein «völlig normales Verfahren», wie es jedes Jahr oftmals vorkomme.